Beginner Grow Guide – Outdoor

No Comments

Skunk XL €7.90

Kapitel 1: Der Platz &Boden

-lockere Erde
-bisschen Feuchtigkeit
-Ph-Wert optimal zwischen 6,5-7
-Nährstoffreich (viel Unkraut), Regenwürmer
-möglichst wenig Nadelbäume
-guter Sichtschutz (hohe Büsche)

Kapitel 2: Keimung & Vorzucht

Der Samen enthält die genetischen Bauteile der Pflanze. Samen einfach in ein Glas Wasser geben, ins dunkle stellen, und er wird (solang er nicht zu alt ist) in 12h-14Tagen aufplatzen und ein kleiner Sprössling wird hinausschauen. Wenn er etwas länger ist wird er (am besten in Plastikbecher gefüllt mit Anzuchterde) ca. 1cm tief in die Erde gesteckt. Diese wird wiederum ins dunkle gestellt und sobald man die ersten Zeichen vom Sprössling sieht kann man ihn am besten unter eine 36Watt Leuchtstoffröhre stellen und beleuchten bis er ca. eine Größe von 10-20cm erreicht. In der Wachstumzeit lassen wir zusätzlich noch einen Ventilator laufen um den Stamm zu stärken.

Kapitel 3: Düngen

Je nach Boden ist das düngen Outdoor optional. Ich tue es aber trotzdem, aber solange die Pflanzen keine Mangelerscheinungen haben ist es eigentlich nicht notwendig. Grob wird unterteilt in
-organische(Mikroorganismen zersetzen die Nährstoffe)
-mineralische(Nährstoffe in direkt aufnehmbarer Form)
Dünger.
Wie gedüngt wird steht immer auf der Verpackung des Düngers.

Kapitel 4: Die Blüte

Grundsätzlich ist es so dass man die männlichen Hanfpflanzen nicht stehen lässt, da sie sonst die weiblichen Bestäuben und wir dann Unmengen versamtes Gras mit schlechter Qualität haben (was wir ja nicht wollen). Die Unterscheidung ist leichter als man oft am Anfang glaubt:

-Pflanze hat weiße Fäden : Weiblich
-Pflanze hat kleine Knollen : Männlich

Wobei man als Anfänger aufpassen sollte, denn die weißen Blüten kommen auch erst aus Blütenkelchen und können am Anfang durchaus verwechselt werden

Je nach Sorte gibt es dann ab August bis Ende November die Erntezeit. Hier schauen wir (als Anfänger) einfach auf das braun/weiß Verhältnis der Blütenhaare. Normalerweise sollte man sobald die Fäden zu 2/3 braun sind ernten. Erntet man verspätet wird man ein ordentliches „Couchdrücker“ Gras haben da die braunen Fäden für den Stoned-Effekt verantwortlich sind.

Kapitel 5: Die Ernte

Grundsätzlich sollte man ca. 2 Wochen vor der Ernte aufhören zu düngen. Dieser Teil ist einer der schönsten des ganzen Grows. Wir nehmen eine starke Astschere und trennen die pflanze ganz unten ab. Dann entfernen wir die großen Blätter, die ganz kleinen harzigen lassen wir dran.

Kapitel 6: Die Trocknung

Nun hängen wir die Pflanzen verkehrt herum zw 2-6 Wochen in einem Raum/Kasten mit Zimmertemperatur auf und lassen alles trocknen. Am besten ist man verwendet zusätzlich noch gelegentlich einen Ventilator um die Pflanzen nicht schimmeln zu lassen. Dann wenn alles wirklich trocknen ist verpacken wir es in Zip-Baggys/Tupperdosen/Einmachgläser.

 

More from our blog

See all posts
No Comments