Samen selbst feminisieren

  • 15. Juni 2011
No Comments
Hallo Community!

Erstmal freundliches Hiho an alle, soviel Zeit muss sein, is schlieߟlich mein erster Post hier.

Ich lese momentan sehr viel über das Thema "Marihuana Samen selbst feminisieren" und hab darüber auch schon einiges in Erfahrung gebracht, vor allem folgenden Post von einem User
des Hanfburg Forums, welcher sich "Castrup v. d. Rauxelwelle" nennt, fand ich dazu sehr kompetent und gut zusammengefasst.

Ich m߶chte euch den besagten Post natürlich nicht vorenthalten, also hier ist er:

Zitat:

also gut, dann tipp ich des halt nochmal in kurzform zusammen:

feminisierte samen mittels sts-l߶sung
die resultate k߶nnen je nach strain etwas variieren, im optimal-fall kommt eine genetisch weibliche pflanze mit ausschlieߟlich mߤnnlichen blüten heraus, zwischenstufen also pflanzen mit w und m blüten sind aber ebenfalls m߶glich.

an chemikalien werden für 10 l sprühfertige l߶sung 0,5g silbernitrat und 2,5g natriumthiosulfat ben߶tigt, dazu 10 l destilliertes wasser.

um mit den angestrebten feminisierten samen keinen zwitter-ߤrger zu bekommen ist es notwendig, eine weibliche pflanze zu finden, die sich durch licht- oder sonstigen stress nicht oder wenigstens nur sehr widerwillig zur ausbildung mߤnnlicher blüten überreden lߤsst.

herstellen des konzentrats:
zunߤchst werden 2 teill߶sungen hergestellt, indem die beiden chemikalien getrennt in jeweils 0,5 liter dest. wasser aufgel߶st werden. dies ist in 1-2 minuten erledigt. Dann wird wie silbernitrat-l߶sung unter krߤftigem rühren in die natriumsulfat-l߶sung gegossen.

herstellen der sprühfertigen l߶sung:
das konzentrat wird im verhߤltnis 1:9 mit destilliertem wasser verdünnt und ist damit einsatzbereit.

behandlung der pflanze:
die behandlung mit der sts-l߶sung erfolgt exakt beim umstellen des lichtzyklus.
am morgen des ersten 12h-tages wird die pflanze tropfnass mit der sts-l߶sung eingesprüht. der vorgang wird 1-2 x wiederholt, sobald die pflanze vollstߤndig abgetrocknet ist. das trocknen selbst sollte eher langsamer und nicht direkt unter ndl-beleuchtung stattfinden.
von nun an wird die pflanze ganz normal unter 12/12-bedingungen gezogen.

sichtbare verߤnderungen:
die ersten tage wird sich das grün der pflanze in richtung gelb aufhellen, das legt sich nach etwa 10 tagen, vereinzelt k߶nnen auch verkrüppelte blߤtter auftreten. das wachstum stoppt in der zeit und bleibt auch danach deutlich hinter dem unbehandelter pflanzen zurück.
an dieser stelle unterschieden sich die von mir bisher behandelten strains deutlich: wߤhrend manche (jaggen z.b.) zu beginn nur wenige einzelne weibliche – und dann ausschlieߟlich mߤnnliche blüten ausbilden, scheinen andere (bei mir besonders serious-strains, die eh zur vorblüte neigen) zunߤchst "normal" weiblich zu blühen. spߤtestens 20 tage nach der behandlung sind jedoch bei allen massiv mߤnnliche blüten zu sehen. nach etwa 30-35 tagen sind die pflanzen reif für die bestߤubung.

auch hier kann es wieder unterschiede zwischen verschiedenen strains geben. optimal ߶ffnen sich die pollengefߤߟe von alleine und setzen den pollen frei, suboptimal bleiben die gefߤߟe geschlossen, enthalten aber befruchtungsfߤhigen pollen, der nach zugegebenermaߟen etwas mühsamem gefrickel entnommen und verwendet werden kann.

falls man nun nicht vergessen hat rechtzeitig einen weibliche pflanze 12/12 zu stellen (s.u.), steht der bestߤubung nichts mehr im weg, nach etwa 4 wochen sind die ersten eigenen fem-seeds ausgereift.
der bestߤubungszeitpunkt für die weibliche pflanze errechnet sich also so: voraussichtliche blühzeit – samenreifezeit.
ein strain mit z.b. 65 tagen blühzeit sollte also etwa 37 tage vor der bestߤubung auf 12/12 umgestellt worden sein.
vor der aussaat der geernteten samen sollten diese mindestens einen monat ruhen.


Was aber bei all meinen Recherchen nicht hervorging war, welche "Stresstests" man genau machen muss um die 100%ige Weiblichkeit der Mutterpflanze festzustellen.

Sie soll ja nicht (oder nur schwer) durch ߤuߟeren Stress zum Zwittern zu bringen sein.
Falls man, wie ich las, eine Mutterpflanze nicht diesen Stresstests unterzieht, diese leicht bei Stress zum zwittern tendiert, dann kann es sein dass viele der Samen die man mit ihrer Hilfe herstellt spߤter auch zwittern.

Einmal hab ich gelesen den pH Wert des Bodens / Gieߟwassers auf 8 anzuheben oder in der Dunkelperiode zwischendurch mal für ne Stunde das Licht anzuschalten k߶nnten solche Stresstests sein.

Jetzt sind meine Fragen folgende:
– Welche dieser "Stresstests" sind euch noch bekannt?
– Wie oft sollte ich diese Stresstests wiederholen bevor ich davon ausgehen kann, dass meine Lady auch wirklich ne 100%ige Lady is
– Müssen diese Stresstests in der Wachstumsphase oder in der Blütephase erfolgen?
– Kann ich eigentlich auch Pflanzen aus feminisierten Samen zum zwittern bringen (haben ja 2 X Gonosomen), oder müssen es hierzu regulߤre Samen sein?

Ich hoffe es melden sich paar mit diesen Dingen erfahrene Grower zu Wort!

Grüߟle, Candy

Incoming search terms:

  • hanfsamen feminisieren
  • samen feminisieren
  • hanfsamen selber feminisieren
  • cannabis sts
  • hanf feminisieren
  • samen feminisieren grow

  • Feminisierung in Cloppenburg
  • saatgut feminisieren
  • hanf feminisiert auto erfahrungen
  • STS Behandlung hanf
  • hanfburg ein samen 2 pflanzen
  • wie feminisiere ich samen
  • hermafrodit frø hunplanter
  • autoflower ohne dunkelperiode
  • samen aus zwitter cannabis
  • samen feminisierungs konzentrat

 

More from our blog

See all posts
No Comments