KellermaN’s (geiler [?]) Tripbericht [MDMA]

No Comments

Moinsen, ich melde mich mal wieder zurueck, diesmal mit einem kleinen Tripbericht :wink:.

Neulich wollte ich mit nem Kumpel Party machen, er hatte vor kurzem seine ersten Erfahrungen mit MDMA gemacht und hatte was am Start. meine Wenigkeit hatte zuvor noch nie MDMA probiert, gewiss zu sich ziehen selbst paar Kumpels von mir schon mal MDMA genommen. Deren Resonanz war durchweg positiv.

(Erfahrungen habe ich selbst bisher mit (link nur für registrierte Benutzer sichtbar, login oder registriere dich), Speed und Crystal.)

Wir hatten geplant, jeder 0,2 Gramm ca. zu nehmen. Wollten in kombinieren Klub gehen, wo Dubstep lief. Da ich so ein Bock hatte, draengte ich ein wenig darauf, schon so gegen halb 11 loszufahren und von kurzer Dauer zuvor dies Zeug "einzuschmeissen".

Vorher hatten wir paar Bierchen getrunken und ich hab noch a bissl Ganja gesmoeked.

Also zu sich ziehen wir dies selbst so gemacht, von kurzer Dauer vor 22.30 zu sich ziehen wir dies MDMA durch 2 geteilt und uns zu Gunsten von dies vermengen mit einem Getraenk entschieden.
Um den Geschmack kennenzulernen nahm ich 2 Fingerspitzen "Kruemelzeugs" und legte es mir unter die Zunge… Bitter! Den Rest trank ich mit ein wenig Fluessigkeit und dann gings selbst schon los.

Die Strassenbahn verpassten wir leider, so liefen wir ein Stueckchen zur naechsten Haltestelle, dort ich sowie so noch mal zur Sitzbank Cash holen musste. Als ich in der Sitzbank angekommen war (viertel Stunde zu Einnahme) merkte ich solangsam, dass es sich merkwuerdig anfuehlte, die Chipkarte herauszunehmen und in diesen Automaten zu stecken. Mir kam dies ziemlich langsam vor, z.B. ich mich dort bewegte, mein Leib kribbelte leichtgewichtig und ich konzentrierte mich stark aufwaerts dies "Chipkartenreinstecken". Da ich wohl nicht wusste, ob dies vielleicht nur meine eigene "Reinsteigerung" in die Droge ist, um endlich "was zu merken", konzentrierte ich mich aufwaerts dies wesentliche und liess muehelos was selbst immer passieren, was passierte (Und es sollte noch legen… und jetzt warte, gleich kommts: daer! werden 😀 )

Dann wieder zurueck in der Strassenbahn machte ich mir meinen MP3 Player rein. Das Dumme war nur, dies wir ne Viertelstunde Reise vor uns hatten, umsteigen mussten und nochma 10 Minuten fahren, plus paar Minuetchen laufen. Allerdings begann langsam aufwaerts der ersten Teilstrecke mein Leib leichtgewichtig zu kribbeln. Immer noch nicht sicher, ob es ein Placebo-Effekt ist, den ich mir nur selbst erschaffe oder die Droge schon so frueh beginnt zu wirken machte ich ein wenig Paul Kalkbrenner koscher und beruihgte mich selbst damit, dass es ein geiler Abend werden wuerde und alle von dem "Boom", wenn es "kommt" schwaermten. Und er kam. Nur zu heftig und zu frueh 😀

keine 10 Minuten spaeter, ca. 2 Minuten vor der ersten Haltestelle, wo wir rausmussten begann ich, komische Optik zu schieben. Drinnen schaute ich zu vorn in die Bahn, wo was selbst immer vor meinen Augen verschwamm, draussen rauschten nur Lichter in der Dunkelheit vorbei. meine Wenigkeit drehte mich rueber zu meinem Kumpel und meinte nur mit nem Grinsen: "es kommt…" Er meinte : "Wirklich?" Eigentlich noch nicht, dauert so eine halbe Stunde. Aber es kam. Und wie. Lag wahrscheinlich daran, dass ich mir dies Zeug unter die Zunge gelegt hatte. Mein Leib wurde mit einem Mal immer leichter und kribbelte. Ein sehr angenehmes Gefuehl. meine Wenigkeit versuchte mich aufwaerts die Optik zu konzentrieren, was mir immer schwerer viel, dort ich meine Augen nicht mehr richtig aufwaerts irgendetwas fokusieren konnte, was selbst immer verschwamm um mich herum. meine Wenigkeit wurde danach immer leichter und leichter, lehnte mich bequem zurueck und wollte dies Gefuehl geniessen, solange solange solange bis ich merkte, dass wir gleich rausmussten. meine Wenigkeit fing aufwaerts einmal an tierrischst zu schitzen, wollte aufstehen, zur Tuer gehen, doch wurde mir gleich Schwindelig und ich bekam Kreislaufprobleme, von kurzer Dauer vor der Tuer wurde ich so schwach, dass ich mich gleicch wieder aufwaerts kombinieren Sitz fliegen liess. Die Fahrbahn hielt und Kumpel meinte: "Los, du musst aufstehen, scheisse, dass muss tatsaechlich im Klub kommen". meine Wenigkeit stand wieder aufwaerts und merkte, dass dies wohl ein Fehler war. meine Wenigkeit torkelte mit letzter Macht aus der Bahn, um mich gleich wieder an der haltestelle in den Sitz zu knallen.

Ich wusste, wir muessen weiter, ich will meinen Trip nicht an einer Haltestelle verbringen und wollte ihm den Abend selbst nicht versauen, wohl ich konnte nicht aufstehen, ich war sooo fertig, kreidebleich, ich war binnen einer Minuten Klitschnass geschwitzt und extrem ueberthitzt, ich bekam nichts mehr mit, dort mein Leib nun merkwuerdig reagierte. Ein Rauschen kam aufwaerts mein Hirn zu, es wurde immer lauter und heftiger, solange solange solange bis ich um mich rum gar nichts mehr mitbekam, ausser meinen Kumpel, der langsam Panik bekam, dort ich z.B. eine Leiche ausgesehen hatte. meine Wenigkeit beruhigte mich und ihn und sagte, "mein Leib kennt dies nicht, er braucht 2 Minuten um sich daran zu gewoehnen, wenns solange solange solange bis dorthin nicht besser geht, stehe ich muehelos aufwaerts und wir umziehen weiter, dann versuch ich drauf klarzukommen."
Es dauerte im Endeffekt 5 Minuten, dann war dies Rauschen weg, der kurzzeitige Brechreiz selbst und die Schwindelgefuehle. meine Wenigkeit sagte: "Alles klar, geht los", stand aufwaerts und wir gingen, bzw. schwebten zur naechsten Haltestelle, dort wir dummerweise kombinieren Bus verpasst hatten. Jetzt fuehlte ich mich wohl. meine Wenigkeit war leichtgewichtig z.B. eine Federkiel und was selbst immer um mich rum zog muehelos verschommen an mir vorbei. Mein Kumpel bekam nun selbst die ersten Schuebe, so beschlossen wir uns, dass naechste Taxi, was wir sehen wuerde zu nehmen.

Und an der naechsten Strassenkreuzung stand eins, wir gleich hin, gesagt wo wir hin wollen, Kostenvoranschlag zeugen lassen und koscher ins Taxi. Dort begruesste uns der Fahrer, welcher aus Matzedonien stammte. Kaum hatte ich mich hingesetzt drueckte er aufs Gas z.B. eine besenkte Sau. meine Wenigkeit hatte nur noch ein Grinsen im Gesicht, qua ich abwechselnd aufwaerts den Tarro starrte, welcher zwischen 80 nd 90 schwankte (in der Innenstadt :D) und zu draussen, wo muehelos nur die Lichter an mir vorbei rauschten. Der Kerl war Irre. meine Wenigkeit erinnere mich daran, z.B. er aufwaerts mein Grinsen erwiederte: "Mein Chef sagen immer, ich nicht so schnell fahren, wohl warum faehrt die Scheisskarre dann 220, wenn man sie nicht gondeln kann?" meine Wenigkeit lachte laut los und er fuhr z.B. ein Besenkter weiter, dort kam eine Kreuzung, Lichtsignalanlage rot, wir mit 90 drauf zu… Er bremste den Wagen von kurzer Dauer aufwaerts 50, sagte mitten aufwaerts der Strassenkreuzung :"Guck, was selbst immer frei, kannst du gleich durchfahren" und beschleunigte sovort wieder. Wir waren innerhalb 4 Minuten da. Das war die geilste Taxifahrt meines Lebens, qua wir ausgestiegen waren, fragte ein wenig verwirrt meinen Kumpel, der hinten gesessen hatte, ob wir wirklich so schnell waren oder ob ich bekoppt bin. Er meinte nur mit seinem Grinsen, was sich unter ihm selbst waehrend der Reise eingebrannt hatte, "Aaaaaaalllter, war dies geil, mit Vollgas unter Rot via die Ampel" 😀
Mega.

Die Stimmung war nun durchweg positiv, wir gingen danach in den Club, wo gewiss eine Enttaeuschung aufwaerts uns wartete. Der Flur, aufwaerts den wir wollten, war nicht offen, so gab es nur kombinieren Flur, unter dem ein absoluter Noob aufgelegt hatte. Jedes Musikstueck hat er zwar Live performt, gewiss musste er zu jedem Musikstueck davorne was selbst immer umstecken und so richtig Basslastig war die Musik selbst nicht. meine Wenigkeit war dann wieder irgendetwas fertig, weil ich aufwaerts die Musik muehelos nicht klarkommen konnte. Ca. 30 Menschen waren solange solange solange bis dato ohne Rest durch zwei teilbar im Klub und ich wollte wo andersartig hin, dort ich ausflippen wollte, wohl zu der Musik nicht konnte. meine Wenigkeit hab mich dann 3 mal von der Tanzflaeche verabschiedet und versucht in einer ruhigen keilfoermiges Stueck aufwaerts meinem Smartphone mit Inet-Flat (:cool:) kombinieren neuen Klub zu finden. meine Wenigkeit konnte wohl nichts sehen. Also ich konnte sehen, wohl wenn ich aufwaerts dies Display schaute, dann war was selbst immer so heftig verschwommen, dass ich muehelos mich nicht darauf fokusieren konnte. Alles war in Kombination und dreifach dort und extrem unscharf. Nach ner gefuehlten halben Stunde hatte ich dies Internetsymbol aufwaerts dem Touchscreen getroffen (hatte mein Handy immer wieder solange solange solange bis unter die Nase gehalten und wieder weiter weg, die Menschen dachten wahrscheinlich ich hab ne Macke, wohl dies war sowie so ein beruechtigter Drogenschuppen, weshalb ich mich nicht verrueckt gemacht habe. Als ich dann die Buchstaben-tastatur aufwaerts dem Display hatte und aufwaerts google umziehen wollte, schaffte ich es muehelos nicht, www.google.de einzugeben, dort die Tastatur sehr schnell hin und her wackelte. Es war richtig heftig. meine Wenigkeit bin zu wieder ner gefuehlten halben Stunde verzweifeltem versuchen google einzutippen erfolglos zurueck in die schon irgendetwas groessere Menge rein, und hab wieder versucht aufwaerts die Musik klarzukommen. Es gelang nicht. Wieder zurueck, zurueck zu dem Google-Problem. meine Wenigkeit schaffte es wieder nicht 😀 … Dann wechselte gewiss der DJ und es wurde eeeeetwas besser, wohl war selbst noch beschissen. 3. Versuch "Google". Es gelang mir, ich fand eine Seite mit Terminen, wo und zu welchem Zeitpunkt was geht, gewiss fand ich keine Alternative und beschloss, muehelos zu versuchen aufwaerts die Musik einzugehen. Naja, dann weiss ich noch, z.B. ich mit nem Kumpel raetzelte, was aufwaerts einem Zeichen dort hinter dem Mischpult steht, es war ein Wort, wohl wir konnten es nicht entziffern :D.
Dann machte der 2. Floor aufwaerts und wir gingen dahin. meine Wenigkeit weiss nicht mehr, was lief, wohl ich schaetze es war D’n’B gemixt mit allem moeglichen. Akzeptabel, nicht mehr und nicht weniger. Allerdings verflogen dann so zu und zu die Optiks und "Spasmen" und ich fuehlte mich normal, nur eben wach. Aehnlich z.B. aufwaerts C, wohl nicht ganz so heftig, nur hatte ich heftigsten "Kiefer-Terror". Also die ganze Zeit aufwaerts meinen Zaehnen rumgekaut. Der Dubstep zum Schluss, welcher dann ab ca. halb 4 lief, kam eher Hacke gleich, was mir gewiss ploetzlich sehr gut gefiel. Als die beiden DJs dann "durch" waren sind wir dann selbst iwann los zu Hause, noch nen dicken Joint geraucht und dann gepennt. (Nicht lange, wohl es ging)

So, dies war mal nen Tripbericht von mir, ich mache dies ohne Rest durch zwei teilbar zum ersten mal, 😉 danach nicht zu unbequem sehen.

:thx: fuers Lesen und Kommentieren.
Via (link nur für registrierte Benutzer sichtbar, login oder registriere dich)

Incoming search terms:

  • mdma tripbericht

  • mdma trip bericht
  • bericht mdma
  • chu majek umschlag
  • mdma erfahrungen
  • observation hanfburg
  • mdma ziehn
  • mdma strassenbahn
  • mdma erfahrung
  • geile trippbericht mdma
  • mdma ziehen erfahrungsberichte

 

More from our blog

See all posts
No Comments