Fag Ed Rosenthal – Frühe Geschlechtsbestimmung – Hanf anbau

No Comments

Frühe geschlechtsbestimmung

Wenn die Blütephase ausgelöst wird, um das Geschlecht der Pflanzen herauszufinden und sie anschließend in die vegetative Phase zurückversetzt werden -wird das die Pflanzen strecken? Worin bestehen die Vor- und Nachteile gerade im Hinblick auf den Innenanbau? Ich würde es gerne mit „Samenpflanzen“ machen wegen dem zusätzlichen Gewicht -oder ist diese Überlegung fehlerhaft? Fernando

Aus Hanfsamen gezogene Pflanzen bilden kräftigere Stängel, wachsen üppiger und produzieren mehr als Klone. Ein Grund dafür besteht darin, dass „Samenpflanzen“ eine lange Pfahlwurzel haben, die eine Direktverbindung zudem oberirdischen Stängel hat. Klone bilden Wurzeln an der Schnittstelle des Stängels. Diese Wurzeln können aber nicht die Pfahlwurzel ersetzen, welche mehr Ressourcen zwischen dem Blätterdach der Pflanze und ihren Wurzeln zu verlagern imstande ist. Die Geschlechtsbestimmung von jungen Pflanzen durch Verlängerung der Dunkelphase wirft die Pflanzen um fast einen Monat zurück. Zunächst dauert es etwa eine Woche, bis die Pflanzen ihr Geschlecht erkennen lassen. Dann brauchen sie einige Wochen, um in die vegetative Wachstumsphase zurückzukehren. Einige Sortenfür eine kurze Anbausaison kommen nie ganz zurück. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Geschlecht herauszufinden, ohne das Pflanzenwachstum zu stören. Pflanzen produzieren häufig einige Blüten, während sie vegetativ wachsen. Diese Blüten befinden sich an den Nodien, wo der Blattstil auf den Stängel trifft. Nimm ein Vergrößerungsglas und schau dir die Nodien zwei oder drei Abschnitte unterhalb des Blätterdaches an, wo sie mit größter Wahrscheinlichkeitwachsen.

Eine weitere Verfahrensweise ist, einen Ableger von jeder Pflanze zu nehmen, sobald sie Seitenzweige gebildet haben. Kennzeichne jeden Ableger, damit du die „Mutter“von jedem identifizieren kannst. Stelle die Ableger in Wasser oder ein Substrat und stelle das Beleuchtungssystem auf 16 Stunden Dunkelheit und 8 Stunden Licht ein. Die Ableger werden bald ihr Geschlecht erkennen lassen. Die Ableger haben immer das gleiche Geschlecht wie die Mutter. Es ist möglich, die Ableger weiter zu bewurzeln, während sie in der Blütephase gehalten werden. Jeder von ihnen wird eine winzige Anzahl von Buds produzieren und man bekommt ungefähr eine Vorstellung von den zukünftigen Buds. Pflanzen nutzen Rotlicht (666-680nm), um die Zeit für die Blüte zu bestimmen. In der Gegenwart von rotem Licht ist die Blüte blockiert. In seiner Abwesenheit, also während der Dunkelphase, wandelt sich das inaktive Blühhormon in die aktive Variante um. Blaues Licht (400-450 nm) hat eine ähnliche, wenn auch nicht so wirksame, hemmende Wirkung wie rotes Licht, aber es kann für die Geschlechtsbestimmung genutztwerden. Stelle die Lampen auf einen 12-12- Licht-Dunkel-Zyklus ein. Schalte die blauen Lampen während der Dunkelphase an. Verwende mindestens 100 Watt pro Quadratmeter. Nimm entweder blaue Leuchtstofflampenoder möglichst LEDs, die innerhalb eines schmalen Spektralbereichsein sehr reines blaues Licht produzieren. Die Pflanzen werden vegetativ wei­ter wachsen, obwohl sich ihr Wachstum erheblich verlangsamt. Doch sie werden bald einige Blüten bilden, weil blaues Licht nur eingeschränkt hemmend wirkt. Sobald sie Blüten zeigen, können sie in ihren optimalen vegetativen Licht-Dunkel-Zyklus zurückversetzt werden. Nach einigen Tagen reagieren sie auf die längere Lichtphase, indem sie das uneingeschränkte vegetative Wachstum wieder aufnehmen.

Incoming search terms:

  • geschlechtsbestimmung hanf
  • geschlechtsbestimmung cannabis
  • hanf geschltsmerkmale
  • hanfpflanze geschlecht bestimmen

  • hanfsamen bestimmen
  • cannabis 6nodien wann geschlecht
  • geschlechtsbestimmung über hanfsamen
  • hanf geschlechtsmerkmale vor der blüte
  • geschlechtsmerkmal hanf
  • geschlechts erkennung bei cannabis
  • geschlecht marihuana wachstum
  • geschlechtsbestimmung bei cannabis
  • frühe Erkennung des Geschlechtes von Cannabis
  • geschlecht cannabis erkennen

 

More from our blog

See all posts
No Comments